Literatur-Recherchen online



Literatur-Recherchen online und offline

Archive.org

Mittlerweile gibt es in Zeitalter des Internet und auch der auslaufenden Urheberrechte für alte Werke und Bücher (70 Jahre nach dem Tod des Autors) einige sehr interessante Möglichkeiten der Literatur-Recherchen. Als erste Anlaufadresse ist da in der Regel
das Internet Archive
zu nennen, bei dem sehr viele Digitalisate z.B. auch von Google von alten, teilweise auch von neuen Büchern gespeichert sind. Einige Beispiele zum Thema alte Astrologie und entsprechender Literatur dazu:

Aber auch ganze Webseiten, Medien und aktuelle Bücher sind teilweise über archive.org verfügbar, insbesondere dann interessant, wenn die Webseiten z.B. schon längst offline gegangen sind und gar nicht mehr abrufbar sind oder die Bücher vergriffen sind. Einige Beispiele:
Oftmals sind viele der angebotenen Downloads als PDF, aber auch in E-Book-Formaten oder sogar auch als Bilder verfügbar. Darüberhinaus gibt es eben auch archivierte Webseiten und mittlerweile auch sehr viele Tonaufnahmen z.B. als MP3 zum kostenlosen Download.

Deutsche Digitale Bibliothek

Nicht ganz so umfangreich wie archive.org aber mit einer ständig wachsenden Zahl von Digitalisaten kann die Deutsche Digitale Bibliothek aufwarten. Hier sind auch externe Links wiederum zu anderen Bibliotheken, die ihre Digitalisate von Büchern online gestellt haben. Es gibt aber auch direkte Digitalisate der deutschen digitalen Bibliothek.

Deutsche National-Bibliothek, ehemals Deutsche Bücherei zu Leipzig

Die deutsche Nationalbibliothek hat den staatlichen Auftrag, alle in Deutschland oder deutschsprachigen Ländern erschienen Publikationen zu sammeln und hat daher ein sehr umfangreiches Repertoire an Büchern vorrätig. Verlage müssen je 2 Pflichtexemplare ihrer Werke bei Erscheinen unaufgefordert an die deutsche Nationalbibliothek schicken, welche diese archiviert. Es gibt zwei Zweigstellen in Deutschland, eine in Leipzig und eine in Frankfurt am Main. Wer in diesen Städten wohnt oder sich dort häufig aufhält, kann sich einen kostenpflichtigen Nutzerausweis erstellen lassen, mit dem er vor Ort in einem der Lesesäle die Bücher und Medien studieren kann. Die Bücher können nicht entliehen und mitgenommen werden. Weiterhin verfügt die deutsche Nationalbibliothek auch über alle in Deutschland erschienenen E-Books, die über die Rechnerplatformen direkt in den Räumen der Nationalbibliothek eingesehen werden können. Mittlerweile im Zeitalter des Smart-Phones kann man so auch Fotos von aufgeschlagenen Buchseiten machen, wenn man nicht alles abtippen oder die Bücher kopieren will (wenn es überhaupt erlaubt ist, manche Werke sind mit einem Kopierverbot belegt). Auch wenn die deutsche Nationalbibliothek theoretisch über alle Bücher seit ihrem Bestehen verfügen müsste, so findet man immer wieder doch auch Werke, die sich nicht in den Beständen der Bibliothek befinden, teils weil diese Werke nie archiviert wurden, teils weil sie im Laufe der Zeit verloren gegangen sind.

Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene (IGPP e.V.)

Das Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene (ehemals Bender-Institut) in Freiburg i. Br. verfügt über enorm viele Bücher aus allen Bereichen der Spiritualität, der Esoterik, des New Age und des Okkultismus (Übersicht der Themengruppen bitte anklicken) in vielen Sprachen sowohl in Form von Büchern wie auch in Zeitschriften. Die Bibliothek des Instituts ist in die Universitätsbibliothek Freiburg i. Br. unter der Signatur Frei122 mit ihren Werken integriert. Wenn man Frei122 in den Online-Katalog der UB Freiburg eingibt, so erhält man (März 2018) insgesamt über 62000 !! Treffer, in der Regel also alles Bücher oder Zeitschriften zu den Themen Astrologie, Parapsychologie, Okkultismus, Spiritualität, etcpp. Auch hier kann sich ein Vor-Ort-Aufenthalt lohnen, um umfangreiche Recherchen durchzuführen. Dazu ist allerdings auch ein Nutzerausweis der UB Freiburg notwendig, wenn man Bücher entleihen will. Die Bedingungen dafür auf der Webseite der UB-Freiburg.
Es gibt mittlerweile auch einige Zeitschriften aus dem Bestand des Instituts, welche digitalisiert wurden. Der entsprechende Link befindet sich hier.

Bücher online suchen und kaufen

Wenn es die Bücher nicht als Digitalisat gibt oder man nicht ohne weiteres zu den entsprechenden Präsenzbibliotheken fahren kann, so kann man häufig auch die gesuchten Bücher kaufen. Schon seit langer Zeit gibt es die Meta-Buchsuchmaschine Eurobuch.com, die andere Bücherportale abfragt und auch einen Preisvergleich mit Verlinkung der Angebote erstellt. Ein etwas ähnliches aber nicht ganz so umfangreiches Portal ist ZVAB.

Einige interessante Literatur-Weblinks in Bezug auf Astrologie


Kategorien: Astrologie
Datum: 2018-03-28 18:09:12

Musik, Astrologie und Therapie - Buchneuerscheinung



Mit Freude kann ich mein neues Buch Musik, Astrologie und Therapie vorstellen. Ich selbst beschäftige mich schon seit etlichen Jahren mit der Verbindung von Musik und Astrologie und offensichtlich war jetzt der Zeitpunkt reif, diese Erkenntnisse einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen.
Genauso wie die Astrologie 12 Tierkreiszeichen, Häusern und auch Planeten kennt, gibt es in der Musik 12 Halbtöne innerhalb einer Tonleiter. Bereits in der Vergangenheit haben etliche Autoren (ausführliche Übersicht befindet sich im Buch) Zuordnungen zwischen den beiden Systemen hergestellt. Bei den meisten Autoren beginnt die Zuordnung mit dem Widder beim Ton C, um sich dann über um einen Halbton erhöhten Ton C# bzw. Db mit dem nächsten Tierkreiszeichen Stier fortzusetzen und so weiter, bis man mit dem Fisch beim Ton H angelangt ist:



Ich habe diese Zuordnung mit verschiedenen Qualitätsbeschreibungen von Tonarten verglichen und dabei festgestellt, dass man mit der Astrologie erstmals eine schlüssige Beschreibung musikalischer Qualitäten vornehmen kann (Tonartencharakteristik). Auch lassen sich eine ganze Menge andere Phänomene in der Musik, die bis dato nicht erklärbar waren, plötzlich schlüssig und einleuchtend erklären. Z.B. warum Moll- und Durtonleitern so unterschiedlichen Qualitäten haben. Oder z.B. die Frage, warum in der Antike Tonleitern stets abwärts gespielt wurden, während sie heutzutage immer aufwärts gespielt werden. Mit der von mir entwickelten astrologischen Technik lassen sich aber nicht nur Tonarten qualitativ beschreiben, sondern auch Intervalle in ihrer psychologischen Wirkung (Intervallcharakteristik), was insbesondere für die Musiktherapie eine wichtige Komponente darstellt.
Ja, man kann sogar den Ethos (die Eigenart) von verschiedenen antiken oder mittelalterlichen Tonleitern mit der Astrologie mühelos aufzeigen und erklären. Dies wird insbesondere einmal um so mehr deutlich, wenn es um die sogenannten, altarabischen Maqams (=Tonleitern) geht, die ganz explizit in der Therapie gegen bestimmte Kranhkeiten in der altorientalischen Musiktherapie verwendet wurden, die insbesondere im Sufismus eine große Rolle spielte und spielt. Auch diese Maqams werden ebenso wie die altgriechischen und mittelalterlichen Tonleitern (dorisch, phrygisch, lydisch, mixolydisch, äölisch, jonisch, etc.) ausführlich untersucht und dargestellt.
Ja und zuletzt und nicht zu vergessen: Der Kammerton A mit seinen ursprünglich genau 432 Hertz. Es wird abgeleitet, wie diese Frequenz sich aus dem Puls- und der Atmungsfrequenz des gesunden Menschen ergibt. Apropos 432: Das Buch hat auch genau 432 Seiten und kostet auch genau 43,20 Euro!
Sonderangebot: Wer hier ein Exemplar des neuen Buchs "Musik, Astrologie und Therapie" bestellt, erhält eine der beiden zuletzt erschienenen Akademiezeitschriften kostenlos mit dazu: Angebotscode AKADEMIE2018 und die Nummer der Zeitschrift im Online-Shop unter Anmerkungen eingeben und wir legen das entsprechende Heft bei Versand des neuen Buchs mit bei.
Wer zunächst einmal ein bißchen Probelesen möchte, findet hier die Inhaltsübersicht (klicken) mit einigen Beispielskapiteln.
Zum Bestellen kann man hier (klicken).

Kategorien: Astrologie
Datum: 2018-02-15 15:44:31

Neue Akademiezeitschriften Nr.14 und 15 erschienen





Nach langer Zeit sind nun wieder einmal zwei Akademiezeitschriften erschienen, Nr. 14 und 15.

Grund dafür ist auch eine neue geplante Publikation über Musik, Astrologie und Therapie, die wahrscheinlich im Februar 2018 erscheinen wird. Es geht um die Verbindungen von Musik und Astrologie und wie man Musik auch in der Therapie einsetzen kann. Zunächst einmal wird dieses Buch ausführlich auf die mannigfachen Verbindungen zwischen Musik und Astrologie eingehen. Es wird eine Charakteristik der verschiedenen musikalischen Intervalle geben als eine Beschreibung der Qualitäten der verschiedenen 24 Dur- und Molltonarten durch die Verknüpfung über die Astrologie.
Wer schon einmal einen Vorgeschmack auf diese hochinteressanten Themen haben möchte, kann sich vorab diese beiden Zeitschriften bestellen, die zudem auch (Nr. 14, 60 Seiten) einige interessante Artikel über wedische und germanische Sternenkunde und Runen enthalten: In Nr. 15 wird der Artikel über Musik und Astrologie fortgesetzt und es gibt dort außerdem eine neue Reihe über die Signaturen der verschiedenen astrologischen Planeten im Pflanzenreich (Astrologische Signaturen der Heilkräuter - Plutopflanzen). Es gibt außerdem einen interessanten Artikel über den Genus epidemicus der Typhus-Seuche, die während der Völkerschlacht 1813 in Leipzig wütete und wie man diesen astrologisch erkennen kann. (Nr. 15, 28 Seiten). Beide Hefte sind im Online-Shop ab sofort verfügbar.
Sonderangebot: Wer jetzt bereits ein Exemplar des neuen Buchs "Musik, Astrologie und Therapie" vorbestellt, erhält einer der beiden Akademiezeitschriften kostenlos mit dazu: Angebotscode AKADEMIE2018 und die Nummer der Zeitschrift im Online-Shop unter Anmerkungen eingeben und wir legen das entsprechende Heft bei Versand des neuen Buchs mit bei.
Ausserdem neu in 2018: Alle Akademiezeitschriften sind ab sofort in Farbdruck ohne Aufpreis erhältlich. Bestellen kann man hier (klicken).

Kategorien: Astrologie
Datum: 2018-02-03 15:51:44

Materia Medica der Essenzen Band 2





Der zweite Band der Reihe Materia Medica der Essenzen "Band 2 Arzneimittelgattungen" ist jetzt erschienen und ab sofort erhältlich.
Während im ersten Band der Reihe hauptsächlich die astrologische Zuordnung von Arzneien zu ihren astrologischen Konstellation behandelt wurde und ausgedehnte Tabellen die Findung eines Arzneimittels aufgrund einer astrologischen Konstellation oder der Konstellation aufgrund des Namens der Arznei möglich war, handelt es sich nun beim zweiten Band der Materia Medica der Essenzen: Arzneimittelgattungen um die Untersuchung der großen Arzneimittelgruppen, um anhand dieser Gruppen gemeinsame Signaturen der in ihr enthaltenen Arzneien zu bestimmen.
Das Grundlagenwerk "Medizin und Astrologie" wurde ja aktuell in diesem Frühjahr überarbeitet und erweitert. Dabei ist das komplette Kapitel über die Arzneimittelgattungen aus dem Grundlagenwerk in der zweiten Auflage 2017 aus Platzgründen wegen vieler neuer Themen ausgegliedert worden und in ein eigenes Buch gebracht worden: Der zweite Band eben dieser Reihe. Dabei wurde das alte Kapitel der Arzneimittelgattungen nochmals überarbeitet und auch erweitert, so dass im Vergleich zur alten, ersten Auflage von "Medizin und Astrologie" von 2005 einige neue Kapitel eingeflossen sind:
  • Lithium und Strontium wurden dem Kapitel über die Mineralien hinzugefügt
  • Es gibt zusätzlich eine aktualisierte Übersicht der biochemischen Funktionsmittel/Schüsslersalze
  • Das Pflanzenkapitel wurde überarbeitet und mit einigen neuen Pflanzenfamilien ergänzt
  • Es gibt fünf neue Artikel über die astrologische Signaturenlehre der Heilkräuter in Bezug auf Pluto-, Jupiter-, Saturn-, Uranus- und Neptunpflanzen
  • Das Kapitel über die Spinnenmittel und Schlangenmittel wurde erheblich erweitert.
  • Es gibt ein neues Kapitel über die Signaturen und Eigenschaften der Nicht-Metalle bzw. der chemischen Verbindungen von Nicht-Metallen: Carbonicum-, Nitricum-, Oxydatum-, Fluoratum-, Silicatum-, Phosphoricum-, Sulfuricum-, Chloratum-, Arsenicosum-, Selenicum-, Bromatum- und Iodatum-Gruppe
  • Die Signaturen der Lanthanoide und Actinoide im Periodensystem wurden ergänzt und genau erläutert.
  • Das Kapitel über die radioaktiven Substanzen wurde erweitert.
  • Die Arzneimittelgattungen der orthomolekularen Medizin in ihren Großgruppen Mengenmineralien, Vitamine, Aminosäuren und Spurenelemente wurden komplett neu ergänzt.
  • Das Ganze wird durch ein aktualisiertes Stichwortregister und neue Literaturangaben abgerundet

Durch die Zuordnung einer Arznei zu einer Arzneimittelgattung kann bereits auf das Wesen und die Eigenart der Arznei geschlossen werden, da Arzneien innerhalb einer Arzneimittelgattung oft eine ähnliche Signatur haben. Die Berücksichtigung der Arzneimittelgattung hat den Vorteil, dass man bei der Wahl zwischen mehreren passenden Arzneien aus verschiedenen Gattungen der Arznei den Vorzug geben kann, die aus einer Arzneimittelgattung stammt, die die zum Patienten oder speziellen Fall passenden Themen abdeckt.
Folgende Arzneimittelgattungen werden besprochen: Die vier wichtigsten Elemente der organischen Chemie, Säuren, Salze und Mineralien, Heilpflanzen und ihre botanischen Pflanzenfamilien, Spinnenmittel, Schlangenmittel, Nosoden und sonstige Tiere, Metalle und Elemente des Periodensystems jeweils getrennt nach ihren einzelnen Gruppen (Stadien) und Perioden (Serien), Lanthanoide, radioaktive Elemente, orthomolekulare Vitalstoffe in ihren großen vier Untergruppen der Mengen-Mineralstoffe, Vitamine, Aminosäuren und Spurenelemente. Zur Bestellung des Buchs gehts hier.



Mittlerweile ist die Buchreihe zu Astrologie und Astromedizin schon mehr als ein Dutzend Bände groß und hat entsprechende farbige Buchrücken in Regenbogenfarben. Die Links zu den einzelnen Publikationen finden sich hier. (Klick!)
Kategorien: Astrologie
Datum: 2017-11-14 20:40:47

Neuauflage des Buchs Medizin und Astrologie



Das ursprünglich 2005 erschienene Buch Medizin und Astrologie hat nun nach 12 Jahren eine Neubearbeitung erfahren und ist nun in einer erheblich überarbeiteten und erweiterten Version erschienen. Es gibt Themenkapitel, die komplett neu erschienen sind wie z.B. die Kapitel über astrologische Radionik, die innere Matrix der Runen, die Verwendung der Runen für individuelle als auch systemische Aufstellungen, das Kapitel zu Astrologie und Kinesiologie, Astrologie und Frequenzen, Epigenetik in Verbindung mit Astrologie und Horoskop.

Andere bereits bestehende Kapitel sind aktualisiert und ergänzt worden wie z.B. die Vorgehensweise bei Astrologie und Homöopathie, Ergänzungen beim Periodensystem der Elemente, Erweiterungen beim Kapitel über die Aminosäuren und Eiweiße, Farben und Astrologie.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es. Durch die Überarbeitung kamen fast über 200 Seiten dazu, so dass das Kapitel über die Arzneimittelgattungen nun in ein neues Buch, die Materia Medica der Essenzen Band 2, ausgegliedert werden muss. Dieses Buch ist bis dato noch nicht erschienen. Dieses Kapitel ist noch in der alten Auflage von Medizin und Astrologie, Auflage 2005 enthalten, von denen es auch noch einige Restexemplare im Shop zu erwerben gibt.

Wer mal in das Inhaltsverzeichnis reinschauen und die Ausgaben beider Auflagen miteinander vergleichen will:
Link: Informationen zu den beiden Auflagen.
Wer die neue Auflage bestellen will:
Link: Bestellung im Shop.

Kategorien: Astrologie
Datum: 2017-07-12 21:02:46

Orthomolekulare Medizin Band 2





Der zweite Band des neuen Grundlagenwerks "Orthomolekulare Medizin" von mir zum Thema Vitalstoffe und Nahrungsergänzungsmittel ist vor kurzem erschienen und ab sofort erhältlich.
Während im ersten Band das Thema Mengenmineralstoffe und Vitamine und Fette im Vordergrund stand, finden sich jetzt im zweiten Band ausführliche Darstellungen aller bekannten Aminosäuren und Spurenelemente. Es wird ausserdem in einigen Grundlagenkapiteln auf die Wichtigkeit von Aminosäuren und ihre Bedeutung im Zusammenhang mit der Behandlung von Diabetes, Heißhungerattacken, Leaky Gut (löchriger Darm) und Auto-Immunkrankheiten hingewiesen. Aber es wird auch ein inhaltlicher Bogen zum Thema 22 hebräische Buchstaben und 22 proteinogene Aminosäuren und die Kodierung derselben durch die Basentripletts geschlagen, was wiederum viele Parallelen mit dem altchinesischen I Ging hat.
Gerade die Aminosäuren sind ein faszinierendes und zugleich auch ein oft vernachlässigtes Thema bei der Behandlung mit Mikronährstoffen. Es kann einen gewaltigen Unterschied ausmachen, auf eine ausreichende Zufuhr von Aminosäuren zu achten, was gerade insbesondere bei Ernährungsformen wie dem Vegetarismus oder Veganismus umso wichtiger ist. Darüberhinaus stellen diese Aminosäuren zugleich die der Bausteine der Buchstaben des Lebens dar, die in sich auch eine psycho-emotionale Komponenten enthalten, die als Heilmittel nicht unterschätzt werden kann. Diese Aspekte werden in dem neuen Buch ebenfalls ausführlich dargestellt und beleuchtet.
Es werden ausserdem ausführliche Informationen zu den verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln und Vitalstoffen, d.h. den Aminosäuren und den Spurenelementen gegeben, die umfassend und einzigartig dargestellt werden: Neben den physiologischen Wirkungen, den Antagonisten des jeweiligen Stoffs, den Mangelsymptomen, den Dosierungen wird sogar die Signatur des Stoffs und das damit verbundene psychosomatisch emotionale Verhaltensmuster beleuchtet und durch ein ausführliches, aktualisiertes Symptom-Repertorium und Stichwortverzeichnis abgerundet.

Bei der Bestellung des Buchs über uns erhalten alle Kunden zugleich die neueste Petosiris-CD in der erweiterten Grundversion mit der aktualisierten Datenbank zur orthomolekularen Medizin kostenlos auf Wunsch mit dazu. Bitte den Aktionscode ORTHO2017 mitangeben. Wer mal in das Buch hineinlesen oder es bestellen möchte kann dies hier tun:
Ausführliche Infos dazu hier (Klicken)

Kategorien: Astrologie
Datum: 2017-06-12 17:00:37

Homöopathie und Astrologie





Ein mir besonders wichtiges Buch über Homöopathie und Astrologie ist erschienen. Wie kann ich Astrologie und Homöopathie auf eine Weise verknüfen, so dass ich die Astrologie für die homöopathische Arzneimittelfindung sinnvoll nutzen kann? Ist es astrologisch sinnvoll möglich, nur auf ein einzelnes homöopathisches Einzelmittel zu kommen und wenn ja wie? (Teil-Antwort: Ja es ist möglich, wie wird in dem Buch gezeigt) Wie erkenne ich die verschiedenen homöopathischen Teilnehmer der inneren Tafelrunde im Horoskop wieder? Was muss ich in Bezug auf Potenzhöhe und Einnahme-Intervall beachten? Wo liegen die Verknüpfungspunkte zwischen Astrologie und Homöopathie?

Diese und viele andere Fragen beantworte ich in dem Werk "Homöopathie und Astrologie". Das Lehrbuch beinhaltet neben der ausführlichen Darstellung der praktischen Vorgehensweise auch eine kleine astrologisch-homöopathische Materia Medica der Essenzen, in denen 50 vielgebrauchte Arzneien in der Homöopathie (Polychreste) in ihrer Essenz dargestellt werden. Diese Materia Medica wird auch als astrologisches Repertorium nach Einzelsymptomen aufgeschlüsselt, so dass man Symptome auch gezielt suchen und astrologischen Konstellationen als auch homöopathischen Arzneien zuordnen kann. Und das Buch wird mit einigen praktischen Fallbeispielen abgerundet, um die vermittelte Theorie ausführlich konkret zu beleuchten.

Bis zum Jahresende gibt es als Bonus zur Neuerscheinung dieses Werks die erweiterte Grundversion des astromedizinischen Programms Petosiris mit dazu. Man kann sich die neueste Petosiris-CD in der erweiterten Grundversion bei der Buchbestellung über den Online-Shop kostenlos mitschicken zu lassen. Einfach unter Bemerkungen den Aktionscode Petosiris2016 eingeben und man erhält die CD zu dem bestellten Buch kostenlos mitgeliefert (erscheint nicht im Shop, wird aber mitgeliefert).
Wer mal in das Buch hineinlesen oder es bestellen möchte kann dies hier tun:
Ausführliche Infos dazu hier (Klicken)

Weitere Überlegungen zur Verbindung von Astrologie und Homöopathie auch in Bezug auf Wolfgang Döbereiner..

Kategorien: Astrologie
Datum: 2016-12-06 16:22:39

Orthomolekulare Medizin Band 1





Es gibt ein neues Grundlagenwerk von mir zum Thema Vitalstoffe und Nahrungsergänzungsmittel. Aufgrund eigener Erlebnisse begann ich vor ca. 2 Jahren mich sehr intensiv mit der orthomolekularen Medizin zu beschäftigen. Gerade in der Behandlung von Menschen mittleren Alters ab dem 40. Lebensjahr stößt man bisweilen an die Grenzen seines Behandlungserfolgs. Ein gut gewähltes homöopathisches Medikament greift gar nicht oder aber greift und behandelt zwar die psychische Ebene erfolgreich, kann aber seltsamerweise keine körperliche Besserung mit sich bringen. In der Regel liegt ein chronischer Mangel an Vitalstoffen vor, der die Gesundung verhindert. Ich fing an, mich intensiver mit Nahrungsergänzungsmitteln zu beschäftigen und diese systematisch aufzuarbeiten. Natürlich wurden die Stoffe auch astromedizinisch zugeordnet und können so natürlich auch individuell anhand des Horoskops des Patienten ausgewählt werden, was im Bereich der orthomolekularen Medizin bisher nur konventionell anhand von Blut-Analysen möglich war.

Es werden ausführliche Informationen zu den verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln und Vitalstoffen gegeben, die umfassend und einzigartig dargestellt werden: Neben den physiologischen Wirkungen, den Antagonisten des jeweiligen Stoffs, den Mangelsymptomen, den Dosierungen wird sogar die Signatur des Stoffs und das damit verbundene psychosomatisch emotionale Verhaltensmuster beleuchtet. Das Buch wird durch einzelne Themenkapitel (Schwangerschaft, Krebs, AIDS, Schlaflosigkeit, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die orthomolekulare Woche) und ein ausführliches Symptom-Repertorium und Stichwortverzeichnis abgerundet.

Im Zusammenhang mit der Neuerscheinung von Petosiris Vers. 2.72 gibt es das Weihnachts-Sonderangebot, sich die neueste Petosiris-CD in der erweiterten Grundversion bei der Buchbestellung über den Online-Shop kostenlos mitschicken zu lassen. Einfach unter Bemerkungen den Aktionscode Petosiris2016 eingeben und man erhält die CD zu dem bestellten Buch kostenlos mitgeliefert (erscheint nicht im Shop, wird aber mitgeliefert).
Wer mal in das Buch hineinlesen oder es bestellen möchte kann dies hier tun:
Ausführliche Infos dazu hier (Klicken)

Kategorien: Astrologie
Datum: 2016-11-21 16:55:54

Neue Version 2.72/2.71 für Petosiris

Das astromedizinische Computerprogramm Petosiris hat wieder mal einen bedeutenden Zuwachs an Funktionen erfahren. Man kann nun direkt aus dem Programm heraus Horoskope berechnen und die Patientenverwaltung funktioniert nun, so dass man Patientenfälle mit Patientendaten in Verbindung bringen kann. Folgende Features sind jetzt enthalten:
  • Komplette Patientenverwaltung - Anlegen, Bearbeiten, Löschen von Patienten und deren Horoskopdaten. Diese Funktion ist allerdings nur in der kostenpflichtigen Vers. 2.72 enthalten, nicht in der freien Downloadversion 2.71. Dabei kommen als Patientendateien sogenannte AAF-Dateien zum Einsatz, die von vielen Astrologieprogrammen bereits bekannt sind. Es handelt sich dabei um Dateien mit dem sogenannten astrologischen Austauschformat (AAF). Man kann also ohne Umstände AAF-Dateien aus anderen Horoskopprogrammen problemlos in Petosiris importieren, als auch die eigenen Patientendateien in eine AAF-Datei exportieren, so dass man sie mit einem externen Astrologie-Programm ansehen oder weiterverarbeiten kann.
  • Während der Dateneingabe des Patienten, läuft ein astrologisches Berechnungsprogramm mit, was sofort die Eingaben in Form eines auf dem Bildschirm abgebildeten Horoskops dokumentiert. Die astrologischen Möglichkeiten entsprechen weitgehend auch den Möglichkeiten des gerade erschienenen Astrologie-Programms AstroMaster 2.5 (Schwester-Programm). So ist es wie in AstroMaster 2.5 nun auch möglich, verschiedener Grafik- und Horoskoparten einzubinden und hier z.B. die Horoskopgrafiken verschiedener astrologischer Schulen zu verwenden.
  • Es gab etliche Fehlerbereinigungen. Beispiele: Wenn ein homöopathisches Repertorium Konstellationen enthält, werden diese nun unverändert bei Stichwortsuche angezeigt. Dies ist z.B. bei dem neuen Repertorium HOM50 / Datenbank der beliebtesten 50 homöopathischen Polychreste der Fall. Diese werden gleichzeitig angezeigt. Der Import von fehlerhaften Arznei-Dateien hat nun eine Abbruchmöglichkeit. Wenn das komplette Repertorium exportiert werden soll, wurde bisher nur ab Konstellationsbestandteil Venus exportiert, Fehler beseitigt.
  • Es gibt neue Datenbanken in der erweiterten Grundversion: Neben einer Datenbank zur orthomolekularen Medizin mit rund 960 Symptomen, findet sich nun auch die Datenbank der 50 beliebtesten homöopathischen Polychreste. Beide Datenbanken gehen auf die neu erscheinenen Bücher "Orthomolekulare Medizin" und "Homöopathie und Astrologie" zurück. Beide Datenbanken sind der erweiterten Grundversion von Petosiris Version 2.70 enthalten, allerdings nicht in der kostenfreien Download-Version. Aber es gibt ein spezielles Angebot dazu, siehe weiter unten.
Gleichzeitig erhöht sich der Preis für die erweiterte Grundversion mit dem gestiegenen Funktionsumfang von 20,00 auf 26,00 Euro. Wer allerdings ein Buch von mir aus dem Shop kauft, bekommt kostenlos die Petosiris-CD mit Petosiris Version 2.7 mit der erweiterten Grundversion dem Buch beigelegt.

Aktuell gibt es zwei Buch-Neuerscheinungen von mir: Orthomolekulare Medizin Band 1 (Nahrungsergänzungsmittel und Vitalstoffe auch nach astrologischen Gesichtspunkten ausgewählt) und das Buch Homöopathie und Astrologie. Einfach im Webshop den Aktionscode "Petosiris2016" bei der Bestellung der Bücher von Andreas Bunkahle angeben und man erhält die CD mit dazu (erscheint nicht im Shop, wird aber beigelegt). Diese Aktion gilt bis zum Ende des Jahres 2016. Hier gehts zum Webshop:

Weihnachts-Sonderangebot 2016 für alle Kunden von Petosiris:

Bis Ende Dezember 2016 sind alle Datenbanken um Petosiris um 20% vergünstigt.





Die aktuelle Download-Seite für Petosiris befindet sich hier: Hauptseite Petosiris
Kategorien: Astrologie
Datum: 2016-11-15 17:13:21

Neue Version des Astrologieprogramms AstroMaster 2.50



Es gibt wieder ein größeres Update für das neue Astrologieprogramm AstroMaster. Wieder einmal wurde deutlich an der Grafik einiges verbessert. Es ist nun möglich, eine Aspektgrafik der Planeten im Innenkreis als auch ein Aspektarium der Innenplaneten zu den Planenten des Aussenkreises anzuzeigen. Die Orben d.h. Abstände für die Aspekte lassen sich in der sogenannten Konfigurationsdatei für die Grafiken selbst definieren wie überhaupt sich eine sehr große Menge von Grafikparametern nun in den Konfigurationsdateien für die Horoskope einstellen lassen. Folgende Grafik gibt einen Überblick über die verschiedensten Arten von Grafiken, die sich mittlerweile nun mit AstroMaster erstellen lassen. Damit lassen sich für jede astrologische Schule und Richtung aber auch für die eigenen persönlichen Vorlieben Grafiken erstellen und für spezielle Belange Horoskoparten verwenden (Z. B. Harmonics, 27 oder 28 Mondmansionen, Ayanamsa, gleich oder ungleich grosse Häuser oder Tierkreiszeichen, etc. - Anklicken zum Vergrößern):

Die Berechnung der transneptunischen Körper, der ursprüngliche Sinn dieses Programms, ist etwas in den Hintergrund getreten und macht einer starken grafischen Konfigurierbarkeit der Horoskoparten Platz. Die transneptunischen Körper sind allerdings immer noch in dem Programm enthalten und können mit dem Dropdown-Menü in der Werkzeugleiste angewählt werden. Das Programm ist immer noch kostenlos im Download erhältlich unter der AstroMaster-Webseite (klick):http://www.bunkahle.com/AstroMaster.

Wer tiefer in die Thematik der transneptunischen Körper eintauchen will, dem sei das Buch "Mond-Astrologie" (Klick) wärmstens ans Herz gelegt. Bei Bestellung des Buchs legen wir gerne eine kostenlose CD-Version von AstroMaster in der neuesten Version mit bei, wenn es ausdrücklich gewünscht wird. In dem Buch werden ausführlich die astrologischen Grundlagen für die Lehre der 27 Mondstationen bzw. Nakshatras eingehend erläutert und mit vielen Beispielen besprochen.
Im Buch selber werden auch ausführlich die Zuordnungen der Planetoiden zu den jeweiligen Nakshatras und Dekane angegeben und dies an einigen Beispielen erläutert. Ausführliche Infos dazu hier (Klick)

Kategorien: Astrologie
Datum: 2016-11-01 23:02:22