Webtipps Aktualisierung



Heute habe ich mal mir die Zeit genommen, die verschiedenen Webtipps durchzuschauen und zu ergänzen. Viele Seiten sind nach wie vor gut erreichbar und haben sich auch zu einer festen Größe im Internet etabliert. Nicht wenige Seiten, die ich vor vielen Jahren gerade wegen ihrer politisch unkorrekten Art gerne als Informationsquelle gelesen habe, sind mittlerweile ins Internet-Nirwana gegangen. Dazu gehören Seiten wie http://www.das-gibts-doch-nicht.de/, http://www.aufklaerungsarbeit.de/, http://www.hms-web.de/. http://crop.mur.at/cropfm/ oder werden leider wie bei http://www.freace.de/ oder http://www.wasserauto.de/ leider nicht mehr aktualisiert. An sich ein sehr schlechtes Zeichen, wenn systemkritische Seiten nach einigen Jahren spurlos aus dem Internet verschwinden, aber leider gibt es da genug Kräfte, die einen wirlich langen Atem haben.
Die ehemals eigentlich ziemlich witzige und tiefgründige Webseite www.sabon.org hat sich nun mittlerweile zum Christentum bekehrt und ist nur noch in ihrer archivierten Form sehr interessant.
Nichtsdestotrotz finde ich doch auch immer wieder Webseiten, die ich gerne in die Webtipps einreihe und deren Besuch ich als äußerst empfehlenswert ansehe. Die guten Kräfte überwiegen also doch. Vor allen Dinge wenn jeder mitmachen würde. Ein interessantes Phänomen sind da die neuerdings wieder stattfindenen Montag-Demos 2.0.
Also, ein Besuch der Webtipps lohnt sich auf jeden Fall. Hier gehts lang: http://www.bunkahle.com/Aktuelles/Webtips.html
Kategorien: Webtips
Datum: 2014-09-25 19:01:41

Anastasia-Festival auf Burg Ludwigstein

Von Konstantin Kirsch kam folgende Nachricht:

in Russland gab es schon mehrere große Treffen der Anastasia Freunde. Dieses Jahr hat es zum 4. Mal stattgefunden in der Region Belgorod. Dort wurde auch aus rechtlicher Sicht viel dafür getan, dass Menschen auf ihrem Hektar leben können. Nun gibt es einen aktuellen Film über das russische "Ringing Cedar Festival 2014".

Hier ist der Link zum 8 minütigen Film mit englischen Untertiteln:



So ungefähr kann es auch bei uns in Deutschland werden!

Dieses Jahr findet das erste Anastasiafestival in Deutschland statt! Die Bilder aus Russland dürfen gern als Anregung verstanden werden was man bei dem Festival in Deutschland bieten oder auch finden kann. Jeder kann seinen Beitrag für ein gelungenes Festival geben!

Ich bin Iris sehr dankbar für ihren bedeutenden Einsatz zur Vorbereitung dieser Großveranstaltung: http://www.landolfswiese.de/anastasiafestival-deutschland/

Das Anastasiafestival findet statt vom 17. bis 19. Oktober 2014 in der Mitte von Deutschland. Veranstaltungsort ist die Burg Ludwigstein, die Burg der deutschen Jugendbewegung.

Die Anmeldung zum Festival läuft über den Kauf von "Tickets". Damit man sich im Angebot der vielen verschiedenen Tickets zurecht findet muss man die richtige Reihenfolge der Vorauswahl beachten: Zuerst ist zu klären ob man Partner der Veranstaltung wird. siehe Punkt "Team" auf dieser Seite:
http://www.landolfswiese.de/anastasiafestival-deutschland/hinweise/ und siehe auch diese Datei.

Als Dank für das Mitwirken als Partner sind die Tickets 50 Euro günstiger. (also nur Kosten für Unterkunft/Verpflegung)

Im übrigen beinhaltet jedes Ticket die vegetarische Vollverpflegung weil es es auf dieser Burg aus wirtschaftlichen und organisatorischen Gründen nur so geht.

Nach der Entscheidung Partner oder Gast muss man entscheiden wo man übernachten will: In der Burg / im Zelt (oder Wohnmobil) / auswärts

Wer auswärts übernachtet bestellt ein "Verpflegungsticket". Wer in der Burg übernachten will ein "Burgticket" und für das Zelt bestellt man ein "Zeltticket".

Es gibt keine Tageskarten sondern nur Karten für die komplette Veranstaltung.

Dann besinnt man sich des Alters für denjenigen für den das Ticket sein soll und bestellt. Wichtig: Es gibt insgesamt 3 Seiten mit Ticketauswahl! Vor dem ersten Ticket und nach dem letzten Ticket auf der Seite findet man diesen Text:

Hinweis: Es gibt noch Sondertickets: Das "Gedankengeschwindigkeitsticket" für Schnellentschlossene mit kleinem Rabatt und das "Mammut-Ticket" für diejenigen, die etwas mehr Geld geben wollen.

Über diesen Link kommt man zum Ticketshop.

Da Iris mit ihrem eigenen Siedlungsprojekt viel zu tun hat und haben wird hat sie sich entschieden nur dieses eine Anastasiafestival zu organisieren. Es wird also erstmal nur bei diesem einzigen Großereignis bleiben. In den Folgejahren darf dann gerne, nach weiterem Wachstum der Bewegung, jemand anderes weitere wunderbare Anastasiafestivals auf die Beine stellen!

Ich freu mich auf die Begegnungen beim Festival im Oktober! Wir sind mit Infostand und Vorträgen dabei.

Viele Grüße
Konstantin

+++++++++++++
Projekt Waldgartendorf e.V.
Konstantin Kirsch
Schulstrasse 1
36214 Bauhaus
Tel 06627-915310
Fax 06627-915329
www.naturbauten.org
www.waldgartendorf.de
www.konstantin-kirsch.de/
Kategorien: Anastasia
Datum: 2014-09-09 15:40:33