Neuer Kräutersteckbrief zu Strophanthus

Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde zufällig von dem englischen Biologen Kirk die herz- und kreislaufstärkende Wirkung der Samen der afrikanischen Pflanze Strophanthus entdeckt. Kirk hatte leichtsinnigerweise Samenproben dieser in Afrika wachsenden Liane zusammen mit seiner Zahnbürste gelagert, wodurch diese verunreinigt wurde. Kirk litt zu diesem Zeitpunkt an einem Fieber mit starker Herzsymptomatik. Am nächsten Tag nach dem Zähneputzen waren seine Herzbeschwerden verschwunden. Er bemerkte, dass Samenspuren diesen Effekt ausgelöst haben mussten. Eigentlich ist dieser Samen in hohen Gramm-Dosen extrem giftig und wird von den Einwohnern Afrikas als Pfeilgift verwendet. In Spuren bzw. homöopathischen Dosen scheint es aber im Gegenteil eine äusserst heilende Wirkung auf Herzbeschwerden aller Art, Bluthochdruck, Schlaganfall, Demenz, Nierenkrankheiten und Wassersucht zu haben. Diese Pflanze stand nun vor kurzem im Zentrum unseres Kräuterstammtisches und dabei herausgekommen ist der Kräutersteckbrief zu Strophanthus.
Kategorien: Kraeuter
Datum: 2012-06-30 16:37:35

Das astromedizinsche Computerprogramm Petosiris in der Version 2.1

Das astromedizinische Computerprogramm ist nun mittlerweile in der Version 2.1 erschienen. Leider ist die Entwicklung des Programms weit hinter den Zielvorgaben zurückgeblieben und viele Funktionen des alten Programms in der Version 1.0 sind in der neuen Version noch nicht verfügbar, aber in Teilbereichen sind nun Programm-Möglichkeiten verfügbar, die in der alten Version nicht vorhanden waren. Das Programm wird weiterhin nun als Freeware angeboten und ist nicht mehr kostenpflichtig, wenngleich wir uns über Spenden für die Programmentwicklung freuen.
Das Programm läuft nun mittlerweile unter allen Windows-Versionen (XP, Vista, Win7 und wahrscheinlich auch Win8) und nicht nur unter WinXP wie sein Vorgänger in der Version 1.0. Daher: Einfach downloaden und ausprobieren. Ich bin als Programmierer auch für Anregungen aller Art zur Programmverbesserung offen.
Die Hauptfunktionen des Programms sind aktuell die Arzneimittelübersicht (Taste F4) und die Konstellationsliste der Arzneien bzw. Symptome (Taste F7 bzw. Taste Shift+F7). Mit diesen Funktionen lassen sich Arzneimittel für astrologische Konstellationen aus dem Horoskop eruieren. Mittlerweile sind über 920 homöopathische Arzneien astrologisch zugeordnet, die in dem Programm ausgewertet werden können.
Download und mehr Details zum Programm
Kategorien: Astrologie
Datum: 2012-06-06 20:23:55

Neue Serie: Westliche Astrologie und Astromedizin in Verbindung mit Chinesischer Medizin (Akupunkturmeridiane)

Aktuelle Neuerscheinungen: Zwei kleine Hefte zu je 48 Seiten, in denen eine Tiefenschau der Akupunkturpunkte von Akupunkturmeridianen vorgenommen wird. Es handelt sich dabei um die Meridiane des Herzens und des Perikard-Meridians. Die Ausführungen der beiden Hefte stellen eine Kompilation verschiedener Quellen zur chinesischen Medizin und hier speziell zu den Akupunkturpunkten dar. Als Quellen wären hier vorrangig Heiner Frühauf, Josef Müller, Achim Eckert, Noll/Lorenzen und Lonny Jarrett wie auch teils die Fünf-Elemente-Schule von Worsley zu nennen. In Verbindung mit der astrologischen Analyse der Symptome und Syndrome wird hier zu dem bereits verfügbaren Material über die Akupunkturpunkte eine grundlegende Tiefenschau vorgenommen, um die Bedeutung der Akupunktur-Punkte mit besonderer Berücksichtigung ihrer Namen und Symbolik zu entschlüsseln. Jedes Heft enthält eine ausführliche Beschreibung aller Punkte der Meridiane. Ein Beispiel mag dies illustrieren:
Details zu den Veröffentlichungen
Kategorien: Astrologie
Datum: 2012-06-06 14:55:20