Bärbel Mohr ist gestorben

Bärbel Mohr ist an Krebs gestorben. Einige nähere Informationen dazu findet man auf der Webseite von der Bunten auf dieser Webseite und ein Nachruf des Koha-Verlags http://www.koha-verlag.de.
Wir haben in der Vergangenheit immer wieder mal auf Bärbels Veröffentlichungen aufmerksam gemacht:
http://www.bunkahle.com/Aktuelles/Sexualitaet/Baerbel_Mohr_Sex_wie_auf_Wolke_7.html
http://www.bunkahle.com/Aktuelles/Zeitenschrift/Webseite_Baerbel_Mohr.html
Und die Zeitschrift Sonnenwind:
http://www.bunkahle.com/Aktuelles/Zeitenschrift/Sonnenwind05.html
Die offizielle Webseite ist: http://www.baerbelmohr.de/
Kategorien: Allgemein
Datum: 2010-11-10 16:54:55

Sibirische Zedernnüsse in Zartbitterschokolade - hhmmmm


Passend zur Adventszeit, die sicher nicht lange auf sich warten lassen wird, gibt es nun wieder Zedernprodukte in herrlicher Zartbitterschokolade und das sogar in Bioqualität. Während ich dies schreibe, verzehre ich gerade genüßlich eine Packung ebensolcher Nüsse, was schreibe ich - ich lasse sie mir auf der Zunge zergehen. Während noch nicht alle Zedernprodukte der neuen Ernte lieferbar sind, so sind doch zumindest aber diese Schokonüsse in 70g Packung ab sofort lieferbar für 4,80 Euro. Es gibt diese Nüsse auch geröstet in Honig oder in Tamarisauce oder auf Wunsch ganz pur.
Bestellmöglichkeit hier:


Weitere Zedernprodukte sind dann wahrscheinlich Ende November/Anfang Dezember wieder lieferbar. Eine Übersicht derselben findet sich hier.

Wer ist Anastasia? Falls diese Frage auftauchen sollte, so empfehle ich diesen Einführungsartikel zu diesem Thema zu lesen.
Kategorien: Anastasia
Datum: 2010-11-02 01:22:58

EU will Heilpflanzen Handel einschränken

Die EU will den Handel mit Heilpflanzen einschränken. Unbedingt sollten wir in dieser Angelegenheit in eigenem Interesse tätig werden und die Initiatoren der o.g. Petition unterstützen. Über unten stehenden Link haben Sie die Möglichkeit die geplante Umsetzung der EU-Richtlinie zum 1.4.2011 zu verhindern. Dazu ist Ihre Mitzeichnung bis zum 11.11.2010 nötig!

Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung traditioneller und pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD) werden der Verkauf und die Anwendung von Naturprodukten stark eingeschränkt. Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen. In allen EU Ländern wird es dann verboten sein, Heilkräuter oder Pflanzen zu verkaufen, die keine Lizenz haben. Naturstoffe, denen man eine Heilwirkung zuschreibt, werden nicht mehr als Lebensmittel eingestuft, sondern als Arznei. Nur was sich patentieren und mit einer Schutzmarke im Handel monopolisieren lässt, ist erwünscht. Was einfach in der Natur wächst ist illegal. Unsere Gesundheit wird dadurch nicht geschützt, sondern es werden die Umsätze und Profite der pharmazeutischen Großkonzerne gesichert. Wir sollten selbst entscheiden was gut für uns ist und welche Mittel wir nehmen, ob chemische Bomben oder sanfte Naturheilmittel.

Lassen Sie sich dafür auf der Seite des Deutschen Bundestages registrieren und zeichnen Sie dann diese Petition mit. (Dauer ca. 3-5 min !)
(Weitere Infos ebenfalls auf der Seite des Deutschen Bundestages)
Es geht um die Zukunft der Verwendung von Heilpflanzen! Bitte sprechen Sie auch Verwandte, Bekannte und Freunde an, es müssen 50000 Mitzeichner werden!

Hier der Link: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14032

Weitere Infos zu dem Thema: http://www.anh-europe.org/files/100713_ANH-Briefing_Paper_THMPD_German.pdf
Kategorien: Gesundheit
Datum: 2010-11-01 01:22:58