Literatur-Recherchen online



Literatur-Recherchen online und offline

Archive.org

Mittlerweile gibt es in Zeitalter des Internet und auch der auslaufenden Urheberrechte für alte Werke und Bücher (70 Jahre nach dem Tod des Autors) einige sehr interessante Möglichkeiten der Literatur-Recherchen. Als erste Anlaufadresse ist da in der Regel
das Internet Archive
zu nennen, bei dem sehr viele Digitalisate z.B. auch von Google von alten, teilweise auch von neuen Büchern gespeichert sind. Einige Beispiele zum Thema alte Astrologie und entsprechender Literatur dazu:

Aber auch ganze Webseiten, Medien und aktuelle Bücher sind teilweise über archive.org verfügbar, insbesondere dann interessant, wenn die Webseiten z.B. schon längst offline gegangen sind und gar nicht mehr abrufbar sind oder die Bücher vergriffen sind. Einige Beispiele:
Oftmals sind viele der angebotenen Downloads als PDF, aber auch in E-Book-Formaten oder sogar auch als Bilder verfügbar. Darüberhinaus gibt es eben auch archivierte Webseiten und mittlerweile auch sehr viele Tonaufnahmen z.B. als MP3 zum kostenlosen Download.

Deutsche Digitale Bibliothek

Nicht ganz so umfangreich wie archive.org aber mit einer ständig wachsenden Zahl von Digitalisaten kann die Deutsche Digitale Bibliothek aufwarten. Hier sind auch externe Links wiederum zu anderen Bibliotheken, die ihre Digitalisate von Büchern online gestellt haben. Es gibt aber auch direkte Digitalisate der deutschen digitalen Bibliothek.

Deutsche National-Bibliothek, ehemals Deutsche Bücherei zu Leipzig

Die deutsche Nationalbibliothek hat den staatlichen Auftrag, alle in Deutschland oder deutschsprachigen Ländern erschienen Publikationen zu sammeln und hat daher ein sehr umfangreiches Repertoire an Büchern vorrätig. Verlage müssen je 2 Pflichtexemplare ihrer Werke bei Erscheinen unaufgefordert an die deutsche Nationalbibliothek schicken, welche diese archiviert. Es gibt zwei Zweigstellen in Deutschland, eine in Leipzig und eine in Frankfurt am Main. Wer in diesen Städten wohnt oder sich dort häufig aufhält, kann sich einen kostenpflichtigen Nutzerausweis erstellen lassen, mit dem er vor Ort in einem der Lesesäle die Bücher und Medien studieren kann. Die Bücher können nicht entliehen und mitgenommen werden. Weiterhin verfügt die deutsche Nationalbibliothek auch über alle in Deutschland erschienenen E-Books, die über die Rechnerplatformen direkt in den Räumen der Nationalbibliothek eingesehen werden können. Mittlerweile im Zeitalter des Smart-Phones kann man so auch Fotos von aufgeschlagenen Buchseiten machen, wenn man nicht alles abtippen oder die Bücher kopieren will (wenn es überhaupt erlaubt ist, manche Werke sind mit einem Kopierverbot belegt). Auch wenn die deutsche Nationalbibliothek theoretisch über alle Bücher seit ihrem Bestehen verfügen müsste, so findet man immer wieder doch auch Werke, die sich nicht in den Beständen der Bibliothek befinden, teils weil diese Werke nie archiviert wurden, teils weil sie im Laufe der Zeit verloren gegangen sind.

Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene (IGPP e.V.)

Das Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene (ehemals Bender-Institut) in Freiburg i. Br. verfügt über enorm viele Bücher aus allen Bereichen der Spiritualität, der Esoterik, des New Age und des Okkultismus (Übersicht der Themengruppen bitte anklicken) in vielen Sprachen sowohl in Form von Büchern wie auch in Zeitschriften. Die Bibliothek des Instituts ist in die Universitätsbibliothek Freiburg i. Br. unter der Signatur Frei122 mit ihren Werken integriert. Wenn man Frei122 in den Online-Katalog der UB Freiburg eingibt, so erhält man (März 2018) insgesamt über 62000 !! Treffer, in der Regel also alles Bücher oder Zeitschriften zu den Themen Astrologie, Parapsychologie, Okkultismus, Spiritualität, etcpp. Auch hier kann sich ein Vor-Ort-Aufenthalt lohnen, um umfangreiche Recherchen durchzuführen. Dazu ist allerdings auch ein Nutzerausweis der UB Freiburg notwendig, wenn man Bücher entleihen will. Die Bedingungen dafür auf der Webseite der UB-Freiburg.
Es gibt mittlerweile auch einige Zeitschriften aus dem Bestand des Instituts, welche digitalisiert wurden. Der entsprechende Link befindet sich hier.

Bücher online suchen und kaufen

Wenn es die Bücher nicht als Digitalisat gibt oder man nicht ohne weiteres zu den entsprechenden Präsenzbibliotheken fahren kann, so kann man häufig auch die gesuchten Bücher kaufen. Schon seit langer Zeit gibt es die Meta-Buchsuchmaschine Eurobuch.com, die andere Bücherportale abfragt und auch einen Preisvergleich mit Verlinkung der Angebote erstellt. Ein etwas ähnliches aber nicht ganz so umfangreiches Portal ist ZVAB.

Einige interessante Literatur-Weblinks in Bezug auf Astrologie


Kategorien: Astrologie
Datum: 2018-03-28 18:09:12

Keine Kommentare erlaubt