Evangelium des vollkommenen Lebens (Weihnachten 1999)
 

"Und durch sieben Jahre hindurch redete er mit Gott von Angesicht zu Angesicht, und er erlernte die Sprache der Tiere und der Vögel und die Heilkräfte der Bäume, Kräuter und Blumen und die verborgenen Kräfte der Edelsteine und lernte auch die Bewegungen der Sonne und des Mondes und der Sterne und die Macht der Schriftzeichen, die Mysterien des Kreises und des Winkelmaßes und die Verwandlung der Dinge und Formen, der Zahlen und Zeichen.  Von dort kehrte er zurück nach Naza- reth, allwo er seine Eltern besuchte, und er lehrte dortselbst und in Jerusalem als ein anerkannter Rabbi, sogar im Tempel, und es hinderte ihn niemand daran."
 Sie kennen diese Bibelstelle nicht ? Sie steht ja auch nicht in der Bibel, denn von dort wurde sie anläßlich des Konzils von Nizäa ja auch herausgestrichen. Sie meinen, daß die berühmt-berüchtigte Quelle Q (Logiaquelle), nach der die Theologen fahnden und die als Ur-Evangelium bzw. Quelle für die vier kanonischen Evangelien gilt, verloren sei?  Sie ist es nicht. Es gibt in deutscher und englischer Sprache (Übersetzung) ein Evangelium, was mit größter Wahrscheinlichkeit nach das ursprünglichste Evangelium und damit die eigentliche Grundlage für das Neue Testament darstellen dürfte: Das Evangelium des vollkommenen Lebens. Dieses Evangelium christlicher Inspiration ist eines der ältesten und vollständigsten frühchristlichen Fragmente und war in einem buddhistischen Kloster in Tibet aufbewahrt worden, wo es von Angehörigen der Essener-Gemeinde versteckt worden war, um es vor den Händen der Fälscher zu schützen. Reverend G. J. R. Ouseley übersetzte im 19. Jahrhundert den aramäischen Urtext ins Englische und vom Englischen wurde der Text ins Deutsche von Werner Zimmermann übertragen.  Dieses Evangelium überstand die Zensur der Urtexte unbeschadet, die anläßlich des Konzils von Nicäa vorgenommen wurde. Dieses wird sogar von Theologen zugegeben wie z.B. Prof Nestle uns in seiner Einleitung zur Textkritik des griechischen Testaments mitteilt, daß gewisse Gelehrte, correctores genannt, von den griechischen Behörden bestimmt und beauftragt wurden, den Text der Schrift im Interesse dessen, was als Orthodoxie betrachtet wurde, zu korrigieren.
Jesus als Vegetarier und das strikte Verbot des Fleischgenusses - dies sind nur einige der Unterschiede in diesem Evangelium des vollkommenen Lebens
Was aber könnte denn in der Schrift gestanden haben, was das Mißfallen der frühen christlichen Orthodoxie erregt haben könnte ? Nun, nach dem vorliegenden Text finden sich Passagen, in denen es um das ausdrückliche Gebot der Tierliebe, die Lehre der Reinkarnation, das Verbot von Fleischgenuß und Alkohol, usw. geht. Wenn man die Texte neben eine Evangeliensynopse legt und vergleicht, sticht die Perfektion und die Vollständigkeit dieses Evangeliums des vollkommenen Lebens geradezu ins Auge. Wahrscheinlich könnte man eine theologische Doktor- oder Magisterarbeit über die Echtheit dieses Evangeliums rein anhand des Inhalts durch den Vergleich mit den kanonischen Evangelien, frühen Kirchentexten, Fragmenten und Apokryphen schreiben und würde beweisen können, daß es sich hier mit größter Wahrscheinlichkeit um die Quelle Q handeln muß. Der obige Abschnitt stammt aus dem 6. Kapitel (Kindheit und Jugend Jesu), welches hier noch ausführlicher zu lesen ist. Passend zum Advent möchte ich hier aber gerne noch eine andere Geschichte, nämlich die Geschichte der Anbetung der Weisen aus dem Morgenland im Vergleich zum kanonischen Evangelium nach Matthäus zur Weihnachtslektüre empfehlen. Wer im übrigen Lust bekommen hat, mehr über dieses Evangelium zu erfahren oder es selbst einmal zu lesen oder es vielleicht zu Weihnachten gar zu verschenken, hier sind die genauen Angaben: Das Evangelium des  vollkommenen Lebens - ein ursprüngliches und vollständiges Evangelium, Nachw. u. Anmerkungen v. Anthon, Hans, hrsg. Ouseley, G. J. R., Humata Verlag, Bern, 263 S. ISBN: 3-7197-0384-3 

Bestellung Evangelium des vollkommenen Lebens

Das Evangelium kann hier online für 24,90 Euro bestellt werden:


Johannes Greber: Der Verkehr mit der Geisterwelt Gottes

Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, daß es ein nicht unähnlich interessantes Buch von Johannes Greber gibt, welches heißt: Der Verkehr mit der Geisterwelt Gesetze und Zweck. In einem autobiographischen Erlebnisbericht schildert der ganz gewöhnlich-katholische Geistliche Johannes Greber, wie er durch Kontakte in spiritistischen Sitzungen mit Instanzen in der Geisterwelt in Kontakt kam, die ihn die Bibel und die kirchlichen Lehrmeinungen plötzlich in einem völlig anderen Licht sehen ließen und die gleichzeitig völlig glaubwürdig erschienen. Sehr spannende Lektüre und erhellend über viele Bereiche des Seins und inbesondere der Geisterwelt Gottes.

Das Buch kann für 24,00 Euro bestellt werden:


Die englische Originalausgabe von 1956 findet sich bei Amazon in den USA oder in England nicht mehr. Eine Bibliotheksrecherche bei der KVK ergab Fundstellen in einigen englischen Bibliotheken. Sie ist betitelt: "The Gospel of the Holy Twelve". Eine Adresse, bei der das komplette Werk online abrufbar ist, ist: http://members.tripod.com/jbrooks2/. Wer lieber eine gebundene Ausgabe mit allen Kapiteln haben möchte, kann das bei der Essener-Kirche bestellen: http://www.essene.org/essncat.html#Essene_New_Testament Darüberhinaus gibt es noch die Essener-Organisation unter: http://www.essene.org/

Was gibt es sonst noch an neo-apokryphen Evangelien?

Eine sehr schöne Übersicht findet sich in dem Buch von Joachim Finger "Jesus - Essener, Guru, Esoteriker?", Verlag Grünewald, Mainz, 1993, ISBN: 3-7867-1674-9. Dort werden mehr als ein Dutzend neu-apokrypher Evangelien aufgezählt und zwar wie folgt:


  1. Evangelium des vollkommenen Lebens (ist das oben zitierte)
  2. Alpha und Omega - Das Evangelium Jesu nach Gabriele Wittek (es handelt sich um das Evangelium, welches auch online unter dieser Adresse abrufbar ist. Hierbei handelt es sich im Grunde eigentlich um das Evangelium des vollkommenen Lebens, welches aber von Gabriele Wittek, der Gründerin der Gemeinschaft Universelles Leben, mit Kommentaren versehen wurde, die das Evangelium des vollkommenen Lebens ergänzen, erklären oder berichtigen. Meines Erachtens eher fragwürdig.
  3. Jesat Nasar - der Mazdaznan-Jesus (Mariell Wehrli-Frey: Jesat Nassar genannt Christus, Drei Eichen Verlag, München, 1965, Band 1 und 2)
  4. Essener-Schriften nach Dr. Edmond Bordeaux Szekely (Buch 1: Das Friedensevangelium der Essener / Die Lehre der Essener, Buch 2: Die unbekannten Schriften der Essener, Buch 3: Die verlorenen Schriftrollen der Essener, Buch 4: Das geheime Evangelium der Essener, Mandala Media, Rheinfelden, 1996, 3-906983-07-2, 3-906983-03-X, 3-906983-006-4. Vergriffener Titel: Das Evangelium der Essener, Gesamtausgabe Buch 1 bis 4, Verlag Bruno Martin, Südergellersen, 1994, 3-921786-61-4
    Beim Friedensevangelium handelt es sich eigentlich um ein Heilungsevangelium, da insbesondere die Themen Krankheit und Gesundheit, Ernährungsfragen und Fragen des täglichen Lebens wie Fasten, Reinigung und damit verwandte Themen behandelt werden. Die dabei aufgestellten Richtlinien sind überraschend modern: Es werden Empfehlungen zu vegetarischer Ernährung, Trennkost, regelmäßigen Fastentagen, etc. gegeben. Desweiteren werden die drei Engel der Sonne, der Luft und des Wassers erwähnt und ihre Bedeutung für die körperliche und geistige Gesundung des Menschen herausgestellt. Sehr empfehlenswert.
  5. Das fünfte Evangelium oder das Urevangelium der Essäer (der Essäer-Brief): Bei dem Essäer Brief soll es sich um einen Brief von einer alten Pergamentrolle handeln, der in einer Bibliothek in Alexandrien gefunden worden und früher Eigentum des Essäer-Ordens gewesen sein soll. Der Schreiber dieses Briefs will die Passion Jesu als Augenzeuge miterlebt haben und beschreibt detailliert die Vorgänge während und nach der Kreuzigung Christi. Jesus soll dabei während der Kreuzigung in ein Koma gefallen sein und durch die medizinische Künste von zwei Essenern wieder ins Leben gebracht worden sein. Theoretisch könnten sich die Ereignisse genauso abgespielt haben. (Der Essäer-Brief - Wer war Jesus?, Drei-Eichen-Verlag, München, 1968, 3-7699-0225-4)
  6. Das Evangelium nach Judas Ischarioth
  7. Das Wassermann-Evangelium (Das Wassermann Evangelium von Jesus dem Christus nach Levi, Hugendubel Verlag, München, 1980, 3-88034-041-2)
    Ähnlich tiefgründig wie das Evangelium des vollkommenen Lebens werden hier Geschichten und Episoden dargestellt, wobei insbesondere Jesus Reisen nach Asien ausführlich dargestellt werden.
  8. Das mystische Leben Jesu
  9. Das fünfte Evangelium nach Rudolf Steiner (Rudolf Steiner: Aus der Akasha-Forschung: Das fünfte Evangelium, Rudolf-Steiner-Verlag, Dornach, 1992, 3-7274-1480-4)
  10. Die Offenbarungen nach Jakob Lorber (Die Jugend Jesu - Das Jakobus-Evangelium, durch das Innere Wort empfangen durch Jakob Lorber), Lorber-Verlag, Bietigheim/Württ.
    eine eher romanhafte Ausschmückung der Kindheitsereignisse um Jesus - keine wesentlich neuen Erzählungen
  11. Das Buch Mormon
  12. Das Evangelium nach Ares
Weitere interessante und verwandte Bücher zum Thema:
  • Herbert Ziegler und Elmar R. Gruber: Das Ur-Evangelium - was Jesus wirklich sagte, Langen Müller, München, 1999, ISBN: 3-7844-2747-2
  • Heliand - Evangelium des vollkommenen Lebens, Eduard Fankhauser Verlag, Thielle/Neuchatel, 1947
  • Hand Joachim Schoeps: Theologie und Geschichte des Judenchristentums, Verlag Mohr, Tübingen, 1949
  • Edgar Hennecke: Neutestamentliche Apokryphen, Verlag Mohr, Tübingen, 1924
  • Erich Weidinger: Die Apokryphen - Verborgene Bücher der Bibel, Pattloch, Aschaffenburg, 1985, 3-557-91319-8

Der Autor Joachim Finger selbst steht den neoapokryphen Evangelien skeptisch gegenüber, aber für eine Widerlegung derselben sind dessen Argumente eigentlich recht dürftig oder er streift diese Evangelien nur, wobei aber man sagen muß, daß durchaus eine kritisch-inhaltliche Auseinandersetzung die Besprechung der Evangelien kennzeichnet.

Verwandte Artikel

Das Horoskop Jesus Christus
Kindheit und Jugend Jesu nach dem Evangelium des vollkommenen Lebens
Anbetung der Weisen aus dem Morgenland - Vergleich kanonisches Evangelium mit Evangelium des vollkommenen Lebens
Vaterunser - Vergleich kanonisches Evangelium mit Evangelium des vollkommenen Lebens
Aramäisches Vaterunser nach Neil Douglas-Klotz

Weiterführende Webseiten

Gospel of the holy twelve in english online
Friedensevangelium nach Johannes
HIMMLISCHE ANTWORTEN AUF IRDISCHE FRAGEN
Neil Douglas-Klotz betet und erklärt das aramäische Vaterunser (Erklärung englisch)
Seite zum Turiner Grabtuch und zu seiner Authentizität
Weitere Episoden zu Jesus und seinen liebevollen Umgang mit Tieren

Webseite durchsuchen:
Akademie online
Akademiezeitschrift
Alchemie
Anastasia
Archiv
Astrologie
Astromedizin
Astromedizinisches Computerprogramm Petosiris
Aurafotografie
Blog
Email-Newsletter
Feng Shui
Grenzwissenschaftliche und naturheilkundliche Bücher
Homöopathie
Horoskop
HP-Kurs zur Vorbereitung der HP-Prüfung
Impressum
Kräutertreff Leipzig
Materia Medica der Essenzen
Medizinisch-Astrologisches Repertorium
Mondkalender
Neuigkeiten
Online Shop
Programmierung und Python
TCM und Akupunktur
Webtips

Weitere Informationen wenn Sie sich per Email an uns wenden.
(C) Andreas Bunkahle
Diese Website wird ständig verändert.
IMPRESSUM 


 
Sitemap Neuigkeiten Suchen
Diskussionforum Aktuelle Meldungen Site-Seeing-Tour